ConPresso Community

Fragen, Antworten, Diskussionen rund um das Content Management System ConPresso

 
human readable URLs und aktuelles html für den Editor
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    ConPresso Community Foren-Übersicht -> Ideen/Anregungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dutch
ConPresso-Experte


Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 19:59    Titel: human readable URLs und aktuelles html für den Editor Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

meine Kunden sitzen mir immer im Nacken wegen der URLs.
Meist angestachelt von hinzugezogenen SEO-Leuten, wollen sie dann URLs ohne die CPO Parameter darin und auch mit mehr keywords anstelle einer Artikelnummer...

Einfach gesagt also, URLs wie sie z.B. WordPress, TYPO3 oder Joolma standardmäßig ausspucken.

Das wäre für mich ein tolle Entwicklung!


Ein ganz anderer Wunsch von mir ist, entweder den Editor standardmäßig auszutauschen oder dem jetzigen eben endlich beizubringen, was aktuelles HTML ist; damit man CPO-site auch valide bekommt.

Ich weiß ja, dass es schon andere Editoren gibt, die man einbauen kann. Aber wenn die so viel besser sind, warum nicht dann gleich als Standardeditor bereitstellen?

Ich habe ja nichts gegen individuelle Anpassungen, aber wenn man bei jeder Neuinstallation wieder einen ganzen Berg von (Standard)Anpassungen einbauen muss, ist das eben Zeitverschwendung.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der enhanced parser von MarkusR, der meiner Meinung nach auch zum Standard gehören sollte.

Man könnte die Liste wohl noch um einiges erweitern, aber diese Dinge fände ich schon mal toll! Cool

Gruß,
dutch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusR
Handbuchversteher


Anmeldungsdatum: 01.01.1970
Beiträge: 6989

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Der CPO-Editor nutzt viel besser alle Möglichkeiten, als das andere Editoren machen können, da sie nicht mit dem System verquickt sind.
Ich nutze mod_editor meist nur, um "schwierige" Kunden im Zaum zu halten. Ich selbst nutze lieber den Original-Editor und kriege via mod_parser und dem XML-Plugin schönen Code.

Ja, die "SEO-Leute" Laughing

Ich habe inzwischen schon keine Lust mehr nach Belegen dafür zu fragen, dass Suchmaschinen deren angebliche Optimierungen überhaupt registrieren.
Komisch dass die Seiten nach solchen Optimierungen dann immer sofort im Ranking abstürzen...

Wie man z.B. "sprechende" Aufrufe der Detailseiten mittels Titel erzeugt habe ich ja schon vor Jahren beschrieben, für die Rubriken reicht es ja Rubrikverzeichnisse zu erstellen. Oder man benutzt eben ausführlichere Rubriknamen. Parameter stellen für keine Suchmaschine ein Problem dar (zumindest in den letzten 20 Jahren nicht mehr...)

Aber Deine Kunden können sich doch für anderes CMS entscheiden, keiner muss CPO benutzen Wink
Die meisten CMS benutzen übrigens einen ganzen Haufen von Modulen und Erweiterungen, muss also nicht alles schon im Basissystem drin sein.

BTW: Würden Kunden ja einfach Rubriken ordentliche Überschriften, Meta-Keywords und Meta-Beschreibungen sowie ordentlich Inhalt verpassen, gäbe es manche Diskussion gar nicht Wink

_________________
Ciao Markus
ConPresso-Module
ConPresso und PHP 7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dutch
ConPresso-Experte


Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es trotzdem noch einen Unterschied, ob man Systemdateien aufbohren muss oder nur ein fertiges Modul installiert und konfiguriert.

Und wenn ein Editor erst dann guten code ausspuckt, wenn man ihn mit zwei anderen Erweiterungen kombiniert, ist das doch auch nicht gerade ein benutzerfreundlicher Zustand, oder sehe ich da was falsch? Wink

Ich bin eben kein PHP Programmierer, sondern nur ein Grafikdesigner, der eben auch möglichst unkompliziert (was ja im Prinzip sehr schön mit ConPresso geht) seinen Kunden eine Website bauen können möchte, also genau die Zielgruppe von ConPresso Very Happy glaubt man der Beschreibung.

Was die SEO Logik angeht, da bin ganz an deiner Seite, aber was will man machen, wenn die Leute die Kunden mit ihren Grafiken und Tabellen verunsichern. Und was die URLs angeht, zumindest bezüglich der keywords haben sie nicht ganz unrecht... nur eine Artikelnummer macht sich da nicht gut.
Ist eben auch wieder so ein Beispiel, für 'man kann doch dies und das hier und da anpassen', aber warum so kompliziert? Warum geht das denn nur bei den großen Systemen? Ist das wirklich so schwer fest im System zu integrieren? Oder gibt es einem Grund, warum es nicht wünschenswert ist? Ich als nicht-Programmierer lasse mich da gerne belehren! Laughing

Naja, ich sehe das hier ja auch als Wunschliste, aber Wünsche gehen eben nicht immer in Erfüllung, jedoch ganz sicher nicht, wenn man sie gar nicht erst ausspricht Wink

Deine "sprechenden" Aufrufe der Detailseiten habe ich noch nicht gesehen, würde mich dann schon sehr interessieren.

Grüße,
dutch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusR
Handbuchversteher


Anmeldungsdatum: 01.01.1970
Beiträge: 6989

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Die sprechenden Aufrufe sind jetzt 9 Jahre und 8 Monate alt und insbesondere für Querverweise extrem effizient.
http://community.conpresso.de/viewtopic.php?t=3045

Der Aufruf mittels Nummer statt human_readable_text hat den immensen Vorteil, dass man den Artikel in allen Facetten ändern darf und dennoch die Links in Suchmaschinen sowie der eigenen Seite weiter funktionieren statt als "not_found"-Sackgasse zu agieren.

Wenn man als Webmaster den Kunden aussperren kann, dann wären andere Varianten vorstellbar. Aber dann ist es eben nicht mehr das CMS für den Kunden, für den Webmaster dagegen entweder eine Goldgrube oder die Degradierung zur Schreibkraft.

Mich als Modulentwickler darfst Du übrigens nicht fragen ob es sinnvoll wäre das Basissystem mit allem möglichen Schnick-Schnack auszustatten... Twisted Evil

_________________
Ciao Markus
ConPresso-Module
ConPresso und PHP 7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dutch
ConPresso-Experte


Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mich als Modulentwickler darfst Du übrigens nicht fragen ob es sinnvoll wäre das Basissystem mit allem möglichen Schnick-Schnack auszustatten... Twisted Evil


Laughing Kann ich mir vorstellen! Laughing

Und danke für den steinalten aber nichtsdestoweniger interessanten Link!

gruß,
dutch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusR
Handbuchversteher


Anmeldungsdatum: 01.01.1970
Beiträge: 6989

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich sollten diese ganzen nützlichen Dinge ja mal hier gesammelt werden
http://wiki.conpresso.de/index.php/Main/Kochbuch
aber keine wollte da was zu beisteuern...

_________________
Ciao Markus
ConPresso-Module
ConPresso und PHP 7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dutch
ConPresso-Experte


Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Genug Material gäbe es sicher. Die Frage ist nur, warum es nie eingebaut/übernommen wird?

Gab es nicht auch mal einen Plan für zwei CPO Versionen? Eine 'nackte' und eine 'bestückte', sodass man wählen könnte? Oder habe ich das geträumt (was durchaus möglich wäre...Cool )?

Gruß,
dutch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusR
Handbuchversteher


Anmeldungsdatum: 01.01.1970
Beiträge: 6989

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte mal ein ConPressoPlus analog zu phpBBplus, also ein "fully modded" ConPresso, in den Raum gestellt und auch erste Versionen erstellt, hat nur nie jemanden interessiert und jetzt wäre es ein nicht händelbares Monster.
http://www.conpresso4.de/_rubric/index.php?rubric=ConPressoPlus

Du selbst hast damals mit "jain" abgestimmt
http://community.conpresso.de/viewtopic.php?t=4454

Die meisten Module sind mittlerweile ja plug-and-play, da lohnt es sich auch nicht.

Es wurde übrigens sehr viel übernommen und eingebaut, z.B. Artikelfilter, Platzhaltersortierung, Seitentemplates, Editor-Optimierungen etc.

_________________
Ciao Markus
ConPresso-Module
ConPresso und PHP 7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dutch
ConPresso-Experte


Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, das war's! Also doch nicht geträumt Wink

Und das 'nein' war auch von mir begründet worden, wie von anderen nein-sagern auch!

Ich brauche auch nicht unbedingt ein CPO mit vorinstallierten Modulen - die sind ja nicht das Problem -, aber eines, bei dem die (zumindest für mich) eher lästigen aber sehr praktischen kleine Anpassungen im Code schon mit drin sind.

Warum der Editor immer noch <b> tags erstellt und ähnliches, was nun wirklich schon seit Jahren überholt ist, ist mir nach wie vor rätselhaft.

Wird derzeit überhaupt noch an CPO entwickelt? Wie alt ist jetzt die 4.1.6...? Shocked

Gruß,
dutch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusR
Handbuchversteher


Anmeldungsdatum: 01.01.1970
Beiträge: 6989

BeitragVerfasst am: 04.03.2016 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich das weiß nutzen die meisten Webmaster schon lange ihre eigene Version, bei der sie die gewünschten Codeanpassungen eben einmal eingebaut haben.
Mit 'off'=>'off' in der md5-Datei läuft das Setup auch mit modifizierten Dateien.

Ob ein Browser die Anweisung "bold" mit <b> oder <strong> befolgt ist von selbigen abhängig.
Zitat:
For example, if the 'bold' command is executed on a non-bold text,
• Internet Explorer and Opera generate a strong element around it,
• Firefox, Google Chrome and Safari generate a span element around it and set the fontWeight style property of the span element to 'bold'. If an element exists around the non-bold text, then Firefox, Google Chrome and Safari set the fontWeight style property of this element to 'bold'.


Oder man braucht eben einen Editor, der selbst schon größer ist als das ganze ConPresso...

Ich bin froh dass es nicht dauernd neue Versionen gibt sondern jetzt eine stabile, ausgereifte Version existiert.

_________________
Ciao Markus
ConPresso-Module
ConPresso und PHP 7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dutch
ConPresso-Experte


Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 05.03.2016 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ganz doof gefragt:

Wenn der bestehende Editor an sich so gut ist, weil schlank und man ihn also nicht gegen ein Monstrum austauschen möchte, kann man ihm dann nicht wenigstens mit ein paar wenigen kleinen Anpassungen beibringen, anstatt <b> ein <strong> einzubauen und noch die andere Hand voll tags, die evtl auch bei der Validierung stören?

Irgendwo im Editor-code wird doch sicher stehen, wann die entsprechenden codes eingebaut werden. Und wenn man die dort austauscht, wird er doch sicher nicht gleich auf einmal aus allen Nähten platzen.
Und für jemanden, der sich damit auskennt (stelle ich mir so vor) ist so ein Austausch vermutlich im Handumdrehen erledigt.

Aber wie gesagt, das ist meine naive Vorstellung des Problems, und vielleicht ist das ja auch alles wesentlich komplizierter... Shocked

Ich bin übrigens auch froh, dass CPO nicht alle 3 Monate mit einem update kommt, aber einige zeitgemäße Anpassungen wären halt ganz sinnvoll... finde ich....

Gruß,
dutch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusR
Handbuchversteher


Anmeldungsdatum: 01.01.1970
Beiträge: 6989

BeitragVerfasst am: 05.03.2016 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Im Code steht ja auch nicht von <b> sondern eben nur "bold" als Anweisung.

Du wirst Dich schon mit dem Code und der obenstehenden Erklärung beschäftigen müssen.

Der entscheidende Code:
Code:
        switch (eCommand) {
        case 'bold':
            bse_conWin.document.execCommand(eCommand, false, eParam);
            break;
         }

Auf deutsch: "Mach das Ding fett!"
Und das interpretiert eben jeder Browser anders.
Der IE 11 setzt <strong> ein. Google Chrome und Mozilla Firefox dagegen ein <b>.

Vielleicht benutzt Du einfach den falschen Browser?

Mac-Browser haben schon immer Höllen-Code produziert...

_________________
Ciao Markus
ConPresso-Module
ConPresso und PHP 7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dutch
ConPresso-Experte


Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 05.03.2016 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin Windows-Mensch Wink
Und benutze immer den aktuellen Firefox oder Chrome.
Und ich sehe immer <b> tags im Quellcode der Seiten, wie von dir beschrieben.

Die Frage ist, was machen andere Editoren dann anders? Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dutch
ConPresso-Experte


Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 515

BeitragVerfasst am: 05.03.2016 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Habe eben auch mal im MS Edge den Quellcode angeschaut und auch da stehen <b> tags drin... Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusR
Handbuchversteher


Anmeldungsdatum: 01.01.1970
Beiträge: 6989

BeitragVerfasst am: 05.03.2016 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

dutch hat Folgendes geschrieben:
Habe eben auch mal im MS Edge den Quellcode angeschaut und auch da stehen <b> tags drin... Crying or Very sad

Was meinst Du mit "Ansehen"?

Ich habe gerade im IE 11 einen Satz geschrieben, ein Wort markiert und dann auf "F" geklickt, dann den Quellcode angeschaut => <strong>

Wenn Du natürlich einen Text mit Firefox schreibst und abspeicherst und dann mit IE anschaust ist da immer noch das <b> von Firefox drin.

Andere Editoren entmündigen den Browser und schreiben den Code komplett selbst. Das ist ein immenser Aufwand und wird mit jedem Browserupdate wieder über den Haufen geworfen...
Kein Wunder dass alleine schon die Übersetzungen unter aller Sau sind (ich musste für tinyMCE erst mal das ganze Language-File auf normale Sprache statt Maschinenübersetzung umschreiben...)

Edit:
Ok, habe auch gerade mal Windows10 angeworfen und dort mit dem Edge Browser gearbeitet, der schreibt auch <b>... zu doof, oder? Mr. Green

_________________
Ciao Markus
ConPresso-Module
ConPresso und PHP 7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen    ConPresso Community Foren-Übersicht -> Ideen/Anregungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen